Icon Verdauungsbeschwerden
Verdauungsbeschwerden

Homviohepan

Bei Beschwerden bei Störungen des Leber-Galle-Systems.

Darreichungsform
Tabletten

Inhalt
75 Tabletten
PZN
‍00380072
Produkt Bild Homviohepan

Homviohepan unterstützt bei Leber-Galle-Störungen

Verdauungsprobleme sind weit verbreitet. Ein Ziehen im Magen nach dem Essen, der Bauch drückt oder es brennt und sticht in der Magengegend, als versuche ein Wespenschwarm sich dort häuslich niederzulassen. Viele Menschen kennen eine oder mehrere Facetten dieses Beschwerdebildes und suchen dabei natürliche Hilfe.
Homviohepan Keyvisual
  • Bei Völlegefühl und/oder Blähungen
  • Übelkeit in Folge des Verzehrs von z.B. fetthaltigen Mahlzeiten
  • Bei Aufstoßen, bei Magenkrämpfen
Obwohl viele Organe, wie Magen, Darm, Leber, Gallenblase und Bauchspeicheldrüse an dem Prozess der Verdauung beteiligt sind, erlebt der Mensch in aller Regel einen unaufgeregten und komplikationslosen Ablauf der Verdauung. Andererseits ist es leicht vorstellbar, dass in diesem komplexen System Störungen auftreten können, die als Beschwerden bewusst werden. Homviohepan ist ein homöopathisches Kombinationsarzneimittel, das bei Beschwerden bei Störungen des Leber-Galle-Systems eingesetzt wird.
Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten:
Homviohepan Webseite  
Jetzt kaufen  

Wie wirkt Homviohepan?

Die Wirkstoffe natürlichen Ursprungs machen Homviohepan besonders gut verträglich. Das Schöllkraut hat eine krampflösende Wirkung und enthält eine Vielzahl von Alkaloiden, die auf die Leber und den Gallenfluss positiv wirken. Löwenzahn regt die gesamte Verdauungsfunktion an und fördert die Galle- und Harnausscheidung. Die wilde Yamswurzel enthält u.a. Saponine, die positive Wirkung auf die Verdauung haben. Magnesium, ein lebensnotwendiger Mineralstoff, übernimmt im Stoffwechsel eine Vielzahl von Aufgaben. Homviohepan ist glutenfrei und eignet sich auch für Diabetiker.
Jetzt kaufen  

Magnesium ist ein lebensnotwendiger Mineralstoff, der im Stoffwechsel eine Vielzahl von Aufgaben übernimmt. So ist Magnesium an zahlreichen enzymatischen Reaktionen im Körper beteiligt. In der Naturheilkunde wird Magnesium sulfuricum bei Gallenbeschwerden eingesetzt. Löwenzahn
(Taraxacum officinale)
Magnesium
(Magnesium sulfuricum)
Taraxacum officinale (Löwenzahn), der seinen Namen von den scharfgezähnten Blättern hat, regt die gesamte Verdauungsfunktion an und fördert die Galle­aus­scheidung. Traditionell wird die Pflanze als „Blut­reinigungs­mittel“ verwendet. Der Löwenzahn wird wegen seiner verdauungs­fördernden Wirkung geschätzt und kommt bei bestehenden Leberleiden zur Anwendung. Schöllkraut
(Chelidonium majus)
Wilde Yamswurzel
(Dioscorea villosa)
Das Schöllkraut (Chelidonium majus) enthält eine Vielzahl von Alkaloiden (u.a. Spartein, Chelidonin, Berberin), die eine positive Wirkung auf die Leber und den Gallenfluss ausüben können. Geschätzt wird vor allem auch die krampflösende Wirkung des Mohngewächses. Dioscorea villosa (die wilde Yamswurzel) enthält u.a. Saponine, die für den positiven Effekt auf die Verdauung verantwortlich gemacht werden. Die Wurzel, die zu den Grundnahrungsmitteln der afrikanischen Küche gehört, wird vor allem bei Beschwerden verwendet, die eine Folge von Störungen des Leber-Galle-Systems sind. X X X X
cdn_helper

In welchen Situationen eignet sich Homviohepan?

  • Bei Völlegefühl und/oder Blähungen
  • Übelkeit in Folge des Verzehrs von z.B. fetthaltigen Mahlzeiten
  • Bei Aufstoßen, bei Magenkrämpfen
Jetzt kaufen  
ImageDosierung Tablette

Dosierung und Anwendung

Soweit nicht anders verordnet:
Dosierung Tablette
Bei akuten Beschwerden:
bis zu 6 x 1 Tabletten am Tag

Bei chronischen Beschwerden:
bis zu 3 x 1 Tabletten am Tag


Icon Idee
Übrigens: Eine Packung Homviohepan mit 75 Tabletten reicht bei mittlerer Dosierung (2 x 1 Tbl. täglich) für ganze 37 Tage.

Was macht Homviohepan so besonders?

schonende
Wirkung
einzigartige
Wirkstoff-
Kombination
Wirkstoffe
pflanzlichen
Ursprungs
Bewährt
seit mehr als
40 Jahren
Jetzt Homviohepan ganz bequem vor Ort oder online bestellen
Sie erhalten Homviohepan rezeptfrei in jeder Apotheke in Deutschland.
Homviohepan Packshot
Darreichungsform: Tabletten
Inhalt: 75 Tabletten
PZN: ‍00380072
Im Angebot bei z.B. aponeo.de
25,35 €
+ mögliche Versandkosten

In der Apotheke vor Ort:

MAYD Logo
gesund.de Logo
Ihre Apotheken Logo

In der Onlineapotheke Ihrer Wahl:

Pflichtangaben


Anwendungsgebiete:
Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehört: Beschwerden bei Störungen des Leber-Galle-Systems.

Wirkstoffe:

Chelidonium majus Urtinktur 19,2 mg
Dioscorea villosa Trit. D2 32,0 mg
Magnesium sulfuricum Trit. D1 (HAB, V.6) 3,2 mg
Taraxacum officinale Trit. D2 32,0 mg
Sonstige Bestandteile: Magnesiumstearat, Maisstärke, Lactose.

Dosierung:
Bei akuten Zuständen alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 6-mal täglich je 1 Tablette einnehmen. Eine über eine Woche hinausgehende Anwendung sollte nur nach Rücksprache mit einem homöopathisch erfahrenen Therapeuten erfolgen. Bei chronischen Verlaufsformen 1- bis 3-mal täglich je 1 Tablette einnehmen. Bei Besserung der Beschwerden ist die Häufigkeit der Anwendung zu reduzieren. Die Dosierung bei Kleinkindern erfolgt durch den Arzt. Kinder zwischen dem 6. und 12. Lebensjahr erhalten nicht mehr als zwei Drittel der Erwachsenendosis.

Gegenanzeigen:
Homviohepan darf nicht eingenommen werden, wenn Sie an Lebererkrankungen leiden oder in der Vorgeschichte litten oder wenn Sie gleichzeitig Arzneimittel mit leberschädigenden Eigenschaften anwenden. Homviohepan darf von Schwangeren und Stillenden und Kindern unter 12 Jahren nicht eingenommen werden.

Besondere Vorsicht ist erforderlich: Wenn Zeichen einer Leberschädigung (Gelbfärbung der Haut oder Augen, dunkler Urin, entfärbter Stuhl, Schmerzen im Oberbauch, Übelkeit, Appetitverlust, Müdigkeit) auftreten, ist die Einnahme von Homviohepan sofort zu beenden und ein Arzt aufzusuchen.

Nebenwirkungen:
Bei der Anwendung von Schöllkraut-haltigen Arzneimitteln sind Fälle von Leberschädigungen, [Anstieg der Leberenzymwerte, des Bilirubins bis hin zu arzneimittelbedingter Gelbsucht (medikamentös-toxischer Hepatitis) sowie Fälle von Leberversagen] aufgetreten.

Warnhinweis:
Dieses Arzneimittel enthält Lactose.

Apothekenpflichtig.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Pharmazeutischer Unternehmer:
Homviora Arzneimittel
Dr. Hagedorn GmbH & Co. KG
Arabellastr. 5
81925 München

Beipackzettel