Icon Urologische Erkrankungen
Urologische Erkrankungen

Uro Albin®

Bei Reizzuständen der ableitenden Harnwege.

Darreichungsform
Mischung

Inhalt
50 ml
PZN
‍09527766
Produkt Bild Uro Albin®

Natürliche Unterstützung für die gereizte Blase.

Ob Blasenentzündung, Reizblase und Harndrang: Blasenbeschwerden sind eine unangenehme Sache – die man aber nicht einfach hinnehmen muss: Uro Albin® lindert die Beschwerden und bringt das aus dem Gleichgewicht geratene, harnableitende System wieder auf den Weg der Besserung. Mit natürlichen Pflanzenstoffen aus Goldrutenkraut, Herbstzeitlosen und Brunnenkresse wirkt es beruhigend auf die Schleimhäute und mildert Entzündungssymptome.
Uro Albin Keyvisual
  • Bei Blasenentzündungen (mit Symptomen wie Brennen, Schmerzen, Juckreiz)
  • Als Begleittherapie bei chronischen Harnwegsinfektionen
  • Bei schmerzhaften Entzündungen des unteren Harnsystems
Zu den ableitenden Harnwegen zählen Nieren, Harnleiter, Blase und Harnröhre. Sie sammeln und speichern den Urin zwischen und leiten ihn aus dem Körper. Am häufigsten vorkommende Erkrankungen der Harnwege sind Harnwegsinfektionen. Man unterscheidet bei Harnweginfekten einen akuten und einen chronischen Verlauf. Von chronischen Verlauf spricht man wenn mindestens drei Infektionen innerhalb von 12 Monaten oder zwei Infektionen innerhalb von sechs Monaten auftreten.
Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten:
Uro Albin® Webseite  
Jetzt kaufen  

Uro Albin®: Damit Ihre Blase schonend zur Ruhe kommt.

Durch die Kombination von antientzündlichen Stoffen und harnfördernden Substanzen bietet Uro Albin® ein schützendes und symptomlinderndes Komplettpaket für die Harnwege und hilft, Beschwerden zu lindern. Uro Albin® enthält Goldrute (Solidago virgaurea), Herbstzeitlosen (Colchicum D2) und Brunnenkresse (Nasturtium aquaticum D1).
Jetzt kaufen  

Die Herbstzeitlosen sind lila blühende Pflanzen. Sie enthalten das Alkaloid Colchicin, das Entzündungs­prozesse und die Zellteilung hemmt. Colchicum wird eingesetzt bei wandernden Gelenkschmerzen, Gicht, ent­zünd­lichen Erkrankungen durch Kälte­einwirkung, Durchfällen sowie bei Übelkeit und Erbrechen. Wasserkresse
(Nasturtium aquaticum)
Herbstzeitlose
(Colchicum autumnale)
Die Wasserkresse wächst an Bachläufen und Quellen. Sie ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen, wirkt ent­zündungs­hemmend, harntreibend und blutreinigend. Sie wird eingesetzt bei Harnwegsinfekten, Reizblase, Ausschwemmkuren, Gallen­beschwerden, Atemwegs­infekten und Skorbut.

Goldrute
(Solidago virgaurea)
Die Goldrute ist eine intensiv gelbblühende Pflanze. Sie wirkt entzündungshemmend, kramp­flösend, harntreibend und wird eingesetzt bei Harnwegsreizungen (Blasen­entzündung und Reizblase), Blasensteinen, Wunden und (Schleim-)Hautentzündungen ebenso wie bei Gicht, Verdauungsstörungen und Wassereinlagerungen. X X X
Wirkstoffe Uro Albin

In welchen Situationen eignet sich Uro Albin®?

  • Bei Blasenentzündungen (mit Symptomen wie Brennen, Schmerzen, Juckreiz)
  • Als Begleittherapie bei chronischen Harnwegsinfektionen
  • Bei schmerzhaften Entzündungen des unteren Harnsystems
Jetzt kaufen  
Uro Albin Wirkung
Mischung Dosierung HochMischung Dosierung

Dosierung und Anwendung

Mischung Dosierung Quer
Bei akuten Beschwerden:
bis zu 6 x 5 Tabletten am Tag
Bei chronischen Beschwerden:
bis zu 3 x 5 Tabletten am Tag

Icon Idee
Übrigens: 50 ml Uro Albin® Tropfen reichen bei mittlerer Dosierung (2 x 5 Tropfen täglich) für ganze 150 Tage.

Was macht Uro Albin® so besonders?

schonende
Wirkung
einzigartige
Wirkstoff-
Kombination
Wirkstoffe
pflanzlichen
Ursprungs
Bewährt
seit mehr als
40 Jahren
Jetzt Uro Albin® ganz bequem vor Ort oder online bestellen
Sie erhalten Uro Albin® rezeptfrei in jeder Apotheke in Deutschland.
Uro Albin Packshot
Darreichungsform: Mischung zum Einnehmen
Inhalt: 50 ml
PZN: ‍09527766
50 ml im Angebot bei z.B. apolux.de
14,82 €
+ mögliche Versandkosten

In der Apotheke vor Ort:

MAYD Logo
gesund.de Logo
Ihre Apotheken Logo

In der Onlineapotheke Ihrer Wahl:


Pflichtangaben


Anwendungsgebiete:
Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Reizzustände der ableitenden Harnwege.

Wirkstoffe:
10 ml enthalten:

Solidago virgaurea Urtinktur 9,8 ml
Colchicum Dil. D2 0,1 ml
Nasturtium aquaticum Dil. D1 0,1 ml
30 Tropfen sind ca. 1 ml

Dosierung:
Soweit nicht anders verordnet: Bei akuten Zuständen nehmen Erwachsene alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 6-mal täglich je 5 Tropfen ein. Bei chronischen Verlaufsformen 1-3-mal täglich je 5 Tropfen einnehmen.

Gegenanzeigen:
Uro Albin® darf nicht eingenommen werden: Von Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren; bei bekannter Überempfindlichkeit gegen Colchicin, Nasturtium aquaticum (Brunnenkresse) und Solidago virgaurea (Goldrute) sowie von Alkoholkranken. Während der Schwangerschaft und in der Stillzeit darf Uro Albin. nicht angewendet werden.

Besondere Vorsicht ist erforderlich:
Wegen des hohen Alkoholgehaltes soll Uro Albin® bei Leberkranken, Alkoholkranken, Epileptikern und bei Personen mit organischen Erkrankungen des Gehirns, Hirnkranke oder Hirngeschädigte sowie Schwangere, Stillende und Kinder nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden.

Wechselwirkungen:
In der homöopathischen Literatur wird beschrieben, dass durch die Gabe von Acidum aceticum eine Beeinträchtigung der therapeutischen Wirkung von Colchicum autumnale auftreten kann. Arzneimittel, welche die Wirkung von Colchicin beeinflussen können:
-Azithromycin

Nebenwirkungen:
Es können Überempfindlichkeitsreaktionen wie Juckreiz, Hautausschlag, Schwellung der Schleimhäute im Mund- und Rachenraum sowie Magen-Darm-Beschwerden, Schmerzen, Krämpfe und Übelkeit auftreten.
Leberschaden:
1. Bei der Anwendung von Colchicinhaltigen Arzneimitteln sind bei Überdosierung bzw. bei höherer Dosierung Fälle von Leberschäden aufgetreten. Bei der Einnahme Tageshöchstdosis von Uro Albin (6 x 5 Tropfen) werden 9,7 μg Colchicin aufgenommen.

Warnhinweis:
Dieses Arzneimittel enthält 65% Vol.-% Alkohol. Während einer Therapie mit diesem Arzneimittel ist für sichere Empfängnisverhütung beider Geschlechter zu sorgen. Diese Empfängnisverhütung sollte von Männern noch 3 Monate nach Beendigung der Behandlung mit Uro Albin® betrieben werden. Frauen sollten bis zur folgenden Periode sicher verhüten.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Pharmazeutischer Unternehmer:
Homviora Arzneimittel
Dr. Hagedorn GmbH & Co. KG
Arabellastr. 5
81925 München

Beipackzettel