Grießwurz

Weitere Namen der GrießwurzPareira brava, Chondrodendron tomentosum, behaarter Knorpelbaum, Butua/AbutuaWichtige Inhaltsstoffe der GrießwurzD-TubocurarinAussehen der GrießwurzPareira brava ist eine Lianen-Art mit mehreren Metern langen teils borkigen Trieben. Die großen Blätter sind dreieck- oder herzförmig und an der Unterseite behaart. Die Pflanze bildet weiße Blüten, die in Trauben oder Dolden nahe den Haupttrieben angeordnet sind. Pareira bildet schwarz-violette, kleine Beeren mit den … Read More

Wasserkresse

Weitere Namen der WasserkresseNasturtium aquaticum, Nasturtium officinalis, BrunnenkresseWichtige Inhaltsstoffe der WasserkresseSenfölglykoside, Vitamine (v.a. A, C, B2, E), Mineralsalze (Iod, Eisen, Calcium, …), ätherische ÖleAussehen der WasserkresseDie Wasserkresse ist eine gedrungene, sich am Boden ausbreitende Pflanze mit fleischigen runden Blättern, die zu den Enden der Stängel immer größer werden. Von Mai bis September treibt sie weiße Blüten mit je vier kleinen, … Read More

Magnesiumsulfat

Weitere Namen von MagnesiumsulfatMagnesium sulfuricum, Magnesiumsulfat, Epsom-Salz, BittersalzWichtige Inhaltsstoffe von MagnesiumsulfatMagnesium sulfuricum ist das Magnesiumsalz der Schwefelsäure (H2PO4). Es besteht also aus einem Magnesium-Ion (Mg2+) und einem Sulfat-Anion (PO42-).Aussehen von MagnesiumsulfatMagnesiumsulfat ist ein farb- und geruchloser Feststoff. Die hydrierten Formen bilden Kristallstrukturen und blühen vermischt mit anderen Salzen in verschiedensten Formen in den Salzlagerstätten aus.Verbreitung von MagnesiumsulfatIn der Natur kommt … Read More

Bärlapp

Weitere Namen von BärlappLykopodium clavatum, Keulenbärlapp, Schlangenmoos, Wolfsklaue, Hexen- oder Alpenmehl, WaldstaubWichtige Inhaltsstoffe von BärlappÖle, SporoninAussehen von BärlappDer Keulenbärlapp ist eine am Boden kriechende Pflanze mit bis zu mehreren Metern langen Trieben. Die Blätter sind nadelartig und behaart, wodurch das Erscheinungsbild der Pflanze an eine zottige Tierpfote erinnert. Daher stammen auch die Namen des Krauts: Lykopodium stammt von den griechischen … Read More

Tigerlilie

Weitere Namen der TigerlilieLilium lancifolium, Lilium tigrinum, TürkenturbanlilieAussehen der TigerlilieDie Tigerlilie entspringt einer um die sechs Zentimeter großen Zwiebel. Der Haupttrieb ist rötlich gestreift und weißlich behaart. Auch die grünen, lanzetten-förmigen Blätter weisen eine weiße Behaarung auf. Die großen, leuchtend orangeroten Blüten verfügen über sechs Kelchblätter und lange helle Staubgefäße mit dunkelbraunem Pollen auf den beweglichen Staubblättern an der Spitze. … Read More

Sumpfporst

Weitere Namen vom SumpfporstLedum palustre, wilder Rosmarin, Rhododendron tomentosum, WanzenkrautWichtige Inhaltsstoffe vom SumpfporstLedol (Porstkampfer), Palustrol, Gerbstoffe, BitterstoffeAussehen vom SumpfporstDer Sumpfporst ist eine strauchige, immergrüne Pflanze mit den typischen lanzetten-artigen, fleischig-ledrigen, dunkelgrünen Rosmarinblättern. Im Sommer bildet der Strauch weiße Blütendolden aus. Diese bestehen aus eng gruppierten fünfblättrigen keinen Blüten mit langen Staubgefäßen. Im Herbst bilden sich unscheinbare Fruchtkapseln, die sich mit … Read More

Bilsenkraut

Weitere Namen von BilsenkrautHyoscyamus niger, schwarzes Bilsenkraut, Hexenkraut, Schweinebohne, ApollonienkrautWichtige Inhaltsstoffe von BilsenkrautAlkaloide (u.a. Hyoscyamin), ScopolaminAussehen von BilsenkrautDas schwarze Bilsenkraut aus der Familie der Nachtschattengewächse ist eine eher kleine, krautige, behaarte Pflanze mit großen, länglichen, grob gezackten Blättern. Es fällt vor allem durch seine großen Blüten auf. Diese öffnen im Hoch- bis Spätsommer ihre großen weißlich-grünen bis hellgelben Blütenblätter, welche … Read More

Pockholz

Weitere Namen vom GuajakholzbaumGuaiacum officinale, Guajacum, Lignum vitae, Pockholz, FranzosenholzWichtige Inhaltsstoffe vom GuajakholzbaumHarze, Saponine, ätherische ÖleAussehen vom GuajakholzbaumGuaiacum officinalis ist ein Baum von oft über zehn Metern Wuchshöhe, der vor allem für sein schweres, harzreiches Holz berühmt ist. Die ovalen Laubblätter sitzen paarig gefiedert an den dünnen Ästen. Die Blüten sind hellviolett und tragen vier bis fünf Blütenblätter sowie prominente … Read More

Nitroglycerin

Weitere Namen von NitroglycerinGlonoinum, Trisalpetersäureglycerinester, Glycerintrinitrat/GlyceroltrinitratAussehen von NitroglycerinGlonoinum ist eine geruchlose, klare, meist farblose Flüssigkeit. Verbreitung von NitroglycerinGlonoinum wird aus Glycerin (Zuckeralkohol aus einer Kohlenstoffkette von drei C-Atomen mit jeweils einer OH-Gruppe) und Salpetersäure (HNO3) mit Schwefelsäure (H2SO4) als Katalysator hergestellt. Die entstehende chemische Verbindung heißt „Ester“, in diesem Fall aufgrund der Reaktionsbestandteile Tri-Salpetersäure-Glycerin-Ester oder einfacher: Nitroglycerin. Der Name Glonoinum … Read More

Mädesüß

Weitere Namen von MädesüßSpiraea ulmaria, Spirstaude, Filipendula ulmaria, Spierstaude, Rüsterstaude, Wiesengeißbart, Wiesenkönigin, falscher HollerWichtige Inhaltsstoffe von MädesüßSpiraeosid, Salicylsäureverbindungen (Phenolgylkoside), Flavonglykoside, ätherische ÖleAussehen von MädesüßDas Mädesüß ist eine mittelhohe Wiesenpflanze mit einem geraden Stängel, der sich zu den Blüten hin verzweigt. Die unteren Blätter haben längere Stiele, die oberen sitzen eng am Hauptstiel. Die Blätter sind fein gezähnt und drei- bis … Read More