Icon Urologische Erkrankungen
Urologische Erkrankungen

Prosta Albin®

Aus Müssen wird Können.

Darreichungsform
Mischung

Inhalt
50 ml
PZN
‍10537385
Produkt Bild Prosta Albin®

Prosta Albin® bietet bei Prostataprobleme sanfte Abhilfe.

Oftmals belasten Prostatabeschwerden den Alltag. Jeder zweite Mann über 50 Jahre ist davon betroffen. Nächtliche Toilettengänge stören die Nachtruhe. Häufiger und starker Harndrang am Tag zwingt zu oftmaliger Unterbrechung von Aktivitäten und mindert zum Beispiel die Konzentration bei verschiedenen Tätigkeiten.
Prosta Albin Keyvisual
  • Bei Entzündungen der ableitenden Harnwege
  • Bei Entleerungsstörungen der Harnblase
  • Bei gutartiger Prostatavergrößerung
Jeder zweite Mann über 50 leidet unter Prostataproblemen. Vor allem häufiger und starker Harndrang, sowohl am Tag, als auch in der Nacht, stören hierbei empfindlich den gewohnten Alltag. Das Kombinationsarzneimittel Prosta Albin® hilft gegen Entleerungsstörungen der Harnblase bei der häufig auftretenden gutartigen Prostatavergrößerung. Damit Mann nachts problemlos durchschlafen und tagsüber seinen Aktivitäten ungestört nachgehen kann, ohne dabei ständig zur Toilette zu müssen.
Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten:
Prosta Albin® Webseite  
Jetzt kaufen  

Gut kombiniert. Drei Wirkstoffe, vereint um das Erleichtern zu erleichtern.

Prosta Albin® enthält eine einzigartige Wirkstoffmischung aus drei synergistisch wirksamen Pflanzenanteilen. Die Früchte der Sägepalme (Sabal serrulatum) enthalten Sterole, Flavonoide, freie Fettsäuren und Terpene, die für die Linderung der Symptome bei Prostatabeschwerden sorgen. Die positive Wirkung der Zitterpappel (Populus tremuloides) zeigt sich vor allem bei Blasenbeschwerden, Harnwegsinfekten und Beschwerden beim Wasserlassen infolge einer gutartig vergrößerten Prostata. Der bewährte Grießwurz (Pareira brava) kommt u.a. bei Prostatabeschwerden und Harnwegsinfekten zur Anwendung.
Jetzt kaufen  

Die Früchte der Sabal serrulatum (Sägepalme), die an den Küsten Nordamerikas beheimatet ist, enthalten pflanzliche Sterole u.a. Sitosterol, Flavonoide, freie Fettsäuren und Terpene, die für die Linderung der Symptome bei Prostatabeschwerden aufgrund einer gutartigen Vergrößerung verantwortlich gemacht werden. Grießwurz
(Pareira brava)
Sabal serrulatum
(Sägepalme)
Die Grießwurz (Pareira brava) die botanisch unter dem Namen Chondrodendron tomentosum geführt wird, fand schon im Mittelalter bei Harnabflussstörungen und Nierenkoliken ihre Anwendung. Die in der Wurzel vorkommenden Alkaloide wirken vermutlich ruhigstellend auf die glatte Muskulatur der Harnwege. Die Wurzel dieser, ursprünglich in Brasilien beheimateten Pflanze, kommt u.a. bei Prostatabeschwerden und Harnwegsinfekten zur Anwendung. Zitterpappel
(Populus tremuloides)
Die Rinde von Populus tremuloides– der Zitterpappel wurde bereits im 6. Jahrzehnt n. Chr. bei Blasenleiden und „Harnzwang“ angewendet. Im Mittelalter wurden Salbenmischungen aus den Blättern des Weidengwächses bei Entzündungen und Verbrennungen eingesetzt. Man schätzt die positive Wirkung dieser Pappelart vor allem bei Blasenbeschwerden, Harnwegsinfekten und Beschwerden beim Wasserlassen infolge einer gutartig vergrößerten Prostata. X X X
Wirkstoffe Prosta Albin

In welchen Situationen eignet sich Prosta Albin®?

  • Bei Entzündungen der ableitenden Harnwege
  • Bei Entleerungsstörungen der Harnblase
  • Bei gutartiger Prostatavergrößerung
Jetzt kaufen  
Situation Bild
Dosierung MischungDosierung Mischung

Dosierung und Anwendung

Soweit nicht anders verordnet:
Dosierung Mischung

Bei akuten Beschwerden:
bis zu 6 x 5 Tropfen am Tag

Bei chronischen Beschwerden:
bis zu 3 x 5 Tropfen am Tag


Icon Idee
Übrigens: 50 ml Prosta Albin® Tropfen reichen bei mittlerer Dosierung (2 x 5 Tropfen täglich) für ganze 150 Tage.

Was macht Prosta Albin® so besonders?

schonende
Wirkung
einzigartige
Wirkstoff-
Kombination
Wirkstoffe
pflanzlichen
Ursprungs
Bewährt
seit mehr als
40 Jahren
Jetzt Prosta Albin® ganz bequem vor Ort oder online bestellen
Sie erhalten Prosta Albin® rezeptfrei in jeder Apotheke in Deutschland.
Prosta Albin
Darreichungsform: Mischung
Inhalt: 50 ml Mischung
PZN: 10537385
Im Angebot bei z.B. apotal.de
15,49 €
+ mögliche Versandkosten

In der Apotheke vor Ort:

MAYD Logo
gesund.de Logo
Ihre Apotheken Logo

In der Onlineapotheke Ihrer Wahl:

Pflichtangaben


Anwendungsgebiete:
Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Entleerungsstörungen der Harnblase bei Prostatavergrößerung und Entzündung der ableitenden Harnwege.

Wirkstoffe:
10 ml enthalten:

Pareira brava Dil. D2 4,0 ml
Populus tremuloides Urtinktur 0,1 ml
Sabal serrulatum Urtinktur 5,0 ml
30 Tropfen sind ca. 1 ml

Dosierung:
Soweit nicht anders verordnet: Bei akuten Zuständen nehmen Erwachsene alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 6-mal täglich je 5 Tropfen ein. Eine über eine Woche hinausgehende Anwendung sollte nur nach Rücksprache mit einem homöopathisch erfahrenen Therapeuten erfolgen. Bei chronischen Verlaufsformen 1-3-mal täglich je 5 Tropfen einnehmen.

Gegenanzeigen:
Prosta Albin® darf nicht eingenommen werden: Bei Überempfindlichkeit gegenüber Salicylaten oder Sägepalmenfrüchten. Während der Schwangerschaft und in der Stillzeit, von Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren und von Alkoholkranken. Prosta Albin® ist bei Leberkranken erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt anzuwenden.

Besondere Vorsicht ist erforderlich: Bei einer Erkrankung, bei der die Blutungsneigung verstärkt wird sowie vor chirurgischen oder zahnärztlichen Eingriffen, da Prosta Albin® die Blutungsneigung erhöhen kann. Bei Bluthochdruck (da in klinischen Studien mit Sägepalmenfrüchten bei einzelnen Patienten ein erhöhter Blutdruck beschrieben wurde). Der Blutdruck sollte regelmäßig kontrolliert werden.

Dieses Arzneimittel enthält 69 Vol.-% Alkohol. Als maximale Tagesgabe nach der Dosierungsanleitung werden bei der Akutdosierung bis zu 0,5 g Alkohol und bei der chronischen Dosierung bis zu 0,2 g Alkohol zugeführt. Ein gesundheitliches Risiko besteht u.a. bei Leberkranken, Epileptikern, Hirnkranken oder Hirngeschädigten sowie für Schwangere und Kinder. Die Wirkung anderer Arzneimittel kann beeinträchtigt oder verstärkt werden.

Wechselwirkungen:
Wechselwirkungen wurden bisher nicht ausreichend untersucht. Bei gleichzeitiger Einnahme dieses Arzneimittels mit blutgerinnungshemmenden Arzneimitteln (wie z. B. Phenprocoumon, Warfarin, Clopidrogel, Acetylsalycylsäure und anderen nichtsteroidalen Antirheumatika) kann die Wirkung verstärkt werden. Bei gleichzeitiger Einnahme dieses Arzneimittels mit Antiandrogenen kann die Wirkung dieser Stoffe verstärkt werden; bei Einnahme therapeutischer Androgene kann deren Wirkung abgeschwächt werden.

Nebenwirkungen:
Es können Magen-Darm-Beschwerden (Übelkeit, Erbrechen, Magen- oder Bauchschmerzen oder Durchfall) auftreten. Es kann zu einer Erhöhung des Blutdrucks kommen. Im Zusammenhang mit der gleichen Einnahme von anderen Arzneimitteln kann es zu Blutungen kommen (vgl. die Angaben zu Wechselwirkungen).

Warnhinweis: Dieses Arzneimittel enthält 69 Vol.-% Alkohol.


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Pharmazeutischer Unternehmer:
Homviora Arzneimittel
Dr. Hagedorn GmbH & Co. KG
Arabellastr. 5
81925 München

Apothekenpflichtig

Beipackzettel